Chemnitzer FC muss Geldstrafe zahlen

Der Chemnitzer FC wurde vom Sportgericht des Deutschen Fuball-Bundes zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt. Damit wurde der Verein fr den mangelnden Schutz gegnerischer Mannschaften bestraft. Im April diesen Jahres wurden whren zwei Punktspielen unter anderem Feuerwerkskrper aus dem Chemnitzer Fanblock auf das Spielfeld geworfen. Die Spiele mussten unterbrochen werden.

Gelesen auf MDR.de