Archiv für den Monat: Juni 2006

Chemnitzer FC muss Geldstrafe zahlen

Der Chemnitzer FC wurde vom Sportgericht des Deutschen Fuball-Bundes zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt. Damit wurde der Verein fr den mangelnden Schutz gegnerischer Mannschaften bestraft. Im April diesen Jahres wurden whren zwei Punktspielen unter anderem Feuerwerkskrper aus dem Chemnitzer Fanblock auf das Spielfeld geworfen. Die Spiele mussten unterbrochen werden.

Gelesen auf MDR.de

Unwetter in Sachsen

Bei den heftigen Unwettern gestern Abend in Sachsen entstanden in Chemnitz und Umgebung erhebliche Schden. Angaben der Polizei und Feuerwehr zufolge gerieten durch Blitzschlge vier Huser in Brand. Des weiteren wurden aufgrund sintflutartiger Regenflle Gullydeckel hochgesplt und mehrere Straen berflutet. Starke Orkanben beschdigten etliche Stromleitungen und warfen Bume um.

Gelesen auf news.yahoo.com

Leiche gefunden

Gestern Nachmittag wurde an der Ortsverbindungsstrae nach Wechselburg, unterhalb des Viadukts, eine leblose Person gefunden. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Ermittlungen zufolge sei der 45-Jhrige, in der Absicht sich das Leben zu nehmen, von der Brcke gesprungen.

Gelesen auf polizei.sachsen.de

Messerstecherei in der Innenstadt

Zu einer Messerstecherei kam es gestern Abend in der Brckenstrae. Als ein 45-jhriger Iraker eine Pizzeria betreten wollte, wurde er von zwei Kurden angepbelt und schlielich mit einem Messer angegriffen. Dabei wurde er an der Hand verletzt. Die beiden Tter flchteten ber die Strae der Nationen in Richtung City.

Gelesen auf SZ-online.de

120 Granaten gefunden

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat gestern im Erzgebirge nach vergrabener Munition gesucht. Sein explosiver Fund bestand aus 120 Panzergranaten aus dem 2. Weltkrieg. Bereits bei Baggerarbeiten im April wurden zwei Granaten gefunden, woraufhin ein neuer Suchtermin fr gestern angesetzt wurde. Fr die kontrollierte Sprengung musste das Gebiet bei dem Flsschen Schlema weitrumig gesperrt werden.

Gelesen auf SZ-online.de

Mit Segelflugzeug in Wohnhaus gestürzt

Glück im Unglück hatte die Pilotin Cornelia Sch. (43) bei der Segelflugmeisterschaft der Frauen. Montagnachmittag stürzte sie in Eichigt mit ihrem Flugzeug LS 8 in ein Wohnhaus. Wie durch ein Wunder hat die zweifache Mutter den Unfall überlebt. Vermutlich gab es Probleme mit der Thermik, so Polizeisprecherin Annett Helfer.

Gelesen auf SZ-online.de

In Besucherbergwerk eingebrochen

In das Besucherbergwerk von Waschleithe wurde erneut eingebrochen. Die Tter sind durch ein Schiebefenster eingestiegen und haben einen Computer, eine Kiste mit Mineralien im Wert von mehr als 300 Euro sowie einige Flaschen Schnaps und Bier gestohlen. Die Polizei konnte die Fingerabdrcke der Tter sichern.

Gelesen auf SZ-online.de

DSU-Kandidat von OB-Wahl ausgeschlossen

Von der Chemnitzer Oberbürgermeisterwahl im Juni wurde der Kandidat der DSU ausgeschlossen. Eine entsprechende Entscheidung des Chemnitzer Verwaltungsgerichts wurde heute bestätigt. Der DSU-Kandidat wurde wegen fehlender Unterschriften zur Unterstützung seiner Bewerbung von den Chemnitzer Richtern abgelehnt.

Gelesen auf MDR.de