120 Granaten gefunden

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat gestern im Erzgebirge nach vergrabener Munition gesucht. Sein explosiver Fund bestand aus 120 Panzergranaten aus dem 2. Weltkrieg. Bereits bei Baggerarbeiten im April wurden zwei Granaten gefunden, woraufhin ein neuer Suchtermin fr gestern angesetzt wurde. Fr die kontrollierte Sprengung musste das Gebiet bei dem Flsschen Schlema weitrumig gesperrt werden.

Gelesen auf SZ-online.de